Martinsmarkt

martinsmarktWenn das Jahr sich dem Ende neigt und die Tage dunkler werden findet alljährlich im November um St. Martin an unserer Schule der traditionelle Martinsmarkt statt. 2016 konnte er bereits sein 40. Jubiläum feiern.

Dieses ganz besondere Schulfest wird von der  ganzen Schulgemeinschaft – der Elternschaft, den Lehrkräften und nicht zuletzt den Hausmeistern – realisiert und zieht in jedem Jahr mehrere hundert Gäste an.

Dank des großen Engagements und zahlreicher Sachspenden der Schulgemeinschaft können sehr besondere, und außergewöhnliche Aktionen und Verkaufsstände für Jung und Alt angeboten werden. Dazu gehören das Lebkuchenverzieren, das Herbstliche Basteln, viele verschiedene Marktstände, kulinarische Köstlichkeiten, Singen am Lagerfeuer und vieles mehr. Auch der Schultrödel hat geöffnet und gilt bereits als Besuchermagnet. Jedes Mal sieht das Programm wieder etwas anders aus und lässt Raum für neue Entdeckungen.

Seine Namensgebung verdankt er der Geschichte vom heiligen St. Martin von Tours:

An einem kalten Winterabend ritt Martin auf die Stadt zu. Auf den Straßen lag dicker Schnee. Martin trieb sein Pferd an. Durch den schnellen Ritt, so hoffte er, würden Pferd und Reiter warm werden.
Plötzlich scheute sein Pferd. Da lag etwas am Straßenrand. War es ein Tier oder ein Mensch? Vorsichtig kam Martin näher. Da hörte er ein leises Stöhnen. Es war ein Bettler, nur spärlich mit Lumpen bekleidet. Der Mann wimmerte vor Kälte. „Ich friere so“, jammerte er und streckte Martin zitternd die Hand entgegen.
Martin zögerte nicht lange; er zog sein Schwert und schnitt damit den weiten Soldatenmantel entzwei. Dann reichte er die eine Hälfte den Bettler: „Den schenk ich dir!“ Martin legte die andere Hälfte des Mantels um sich, trieb sein Pferd an und ritt, noch ehe der Bettler sich bedanken konnte, davon.
In der folgenden Nacht erschien ihm im Traum Christus, mit dem halben Mantel bekleidet, den er den Bettler gegeben hatte. Er sagte zu der Heerschar der Engel, die ihn begleitete: „Martinus, der noch nicht getauft ist, hat mich bekleidet.“ Dieser Traum beeindruckte Martin so sehr, dass er sich taufen ließ
.“

Die Geste des Teilens ist auch das Leitbild für die Erlöse des Martinsmarktes.

Diese werden hälftig für schuleigene und schulexterne Projekte gespendet.

Zuwendungsanträge können wie folgt gestellt werden:

Das Formular „Zuwendungsantrag Martinsmarkt“ (PDF-Datei) downloaden und als Anhang als Email an martinsmarkt@emil-molt-schule.de verschicken.
Sollten Sie keine Eingangsbestätigung vom Martinsmarktteam erhalten, bitte nochmal per Email beim Martinsmarktkreis nachfragen.

Wenn Sie Fragen zum Martinsmarkt haben wenden Sie sich gerne an das Organisationskomitee, den Martinsmarktkreis, per Mail an martinsmarkt@emil-molt-schule.de

Den Termin für den nächsten Martinsmarkt finden Sie hier:
http://www.emil-molt-schule.de/aktuelle-termine/

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Stand 11.10.17