Heileurythmie

©Andrea Schröder

©Andrea Schröder

Sie ist als Bewegungstherapie eine spezifische Therapie in der Anthroposophischen Medizin, die von Rudolf Steiner ganz neu geschaffen wurde.
Die Heileurythmie orientiert sich an den Lauten unserer Sprache. Die Vokale und Konsonanten werden in Bewegungen unseres Körpers umgesetzt. Jeder Laut und die dazu gehörige Bewegung stehen in bestimmten Wirkungsbeziehungen zu den Vorgängen in unserem Organismus. Dadurch kann die Heileurythmie gezielt stärken, regulierend und harmonisierend auf die Funktion einzelner Organe und Organsysteme wirken. Körper, Seele und Geist des Menschen kommen wieder in eine Einheit. Die Selbstheilungskräfte und die Selbstwahrnehmung werden gestärkt.

 

Die Schul-Heileurythmie kann den Kindern sowohl prophylaktisch als auch in Krankheits- und schwierigen Lebenssituationen helfen. Die Therapie wird vorwiegend einzeln aber auch in kleinen Gruppen durchgeführt. In der Regel geschieht dies während der Unterrichtszeit: 15 – 20 Minuten, ein- oder mehrmals wöchentlich wird mit dem Kind über einen Zeitraum von mehreren Wochen geübt.
Eltern, Lehrer, Schulärztin und Heileurythmistin treffen miteinander die Entscheidung für eine Epoche Heileurythmie. Je älter die Schüler werden, umso mehr werden sie in die Entscheidung einbezogen. Die Schulärztin begleitet den Therapieverlauf, die Eltern werden nach Rücksprache herzlich zum Zuschauen und zum Gespräch eingeladen.
Neben der Prophylaxe sollen hier einige der möglichen Indikationen für die Heileurythmie genannt werden:
Konzentrationsschwierigkeiten, Zappeligkeit, Ängste, Aggressivität, Augen-, Zahn-, Sprach- und Hörstörungen, Haltungsstörungen, Legasthenie, Depressionen, Gewichtsprobleme, Allergien, Asthma, Neurodermitis, Bettnässen u.a.

Heileurythmie für Eltern und Freunde

Heileurythmie bei Frau Escoba

Heileurythmie

„Wie kann Heileurythmie uns selbst, wie auch bei der Erziehung von Kindern und Jugendlichen während der Schulzeit helfen?” Die eurythmischen Bewegungen können nicht nur im Unterricht zur künstlerischen Darstellung und zur allgemeinen Entwicklungsförderung eingesetzt werden (PDF zum Download: Eurythmieunterricht), sondern — in spezieller, abgewandelter Form — auch zu Heilzwecken. Neue Teilnehmer sind immer willkommen.

Termine auf Anfrage